Zugansvoraussetzungen

Um in Tschechien studieren zu können benötigt man ein Äquivalent zum Tschechischen Sekundarabschluss. Die Allgemeine Hochschulreife ist auf jeden Fall an tschechischen Universitäten anerkannt.
Inhaber der Fachhochschulreife sollten die Zugangsberechtigung mit der gewünschten Hochschule abklären. Hierbei hängt die Anerkennung vom gewünschten Studienfach ab.

Die meisten Studienprogramme sind, wie in Deutschland, mit einem Numerus Clausus belegt.

Alle, die in der Landessprache Tschechiens studieren wollen, müssen sich einer Aufnahmeprüfung unterziehe. “Bez práce nejsou koláe“ – Ohne Arbeit keinen Kuchen.
Da diese nicht ganz einfach sind, absolvieren viele Tschechen ein sogenanntes „nulltes Jahr“;
dies dient der Vorbereitung und ist auf bestimmte Fächer begrenzt. Wer besteht, bekommt die bereits absolvierten Fächer für das weitere Studium angerechnet.

Genauere Auskünfte erteilen die jeweiligen Hochschulen.